Dienstag, 23. Juni 2015

1 Jahr ist vergangen

Mittlerweile ist viel zeit verstrichen. Ich lebe nun gut ein jahr als alleinerziehende mutti. Wir haben uns an die neue Situation mittlerweile gut gewöhnt. Aber es war einfach der notwendige Schritt. Nico ist nun schon 3.5 Jahre alt und hat sich zu einem lebenslustigen frechen jungen entwickelt, der Mama manchmal ganz schön auf der Nase herum tanzt
;)

Freitag, 8. November 2013

Wie war das nochmal?

Eine Dreijährige und ich diskutieren heute über das St. Martins Fest:

Bald gehen wir ja mit den Laternen. Wieso machen wir das denn eigentlich?

Wegen dem Mann. Der ist dann auch da!

Weißt du denn auch, wer dieser Mann ist?

Klar. Der kommt dann und hat nen Sack dabei.

*nachdenkend* Einen Sack? Was hat er denn darin? (Vielleicht meint sie ja den Mantel?)

Na Sand!!!

*ungläubig* Was macht er denn mit dem Sand?

Den gibt er den Kindern. Hui, den wirft er ihnen zu!

Aha???? Und dann?

Dann schlafen wir Kinder alle. Weil das ja Traumsand ist...

Ups, da hat die Kleine wohl was falsch verstanden: Das Sonne-Mond-und-Sterne-Fest (wie es jetzt wohl heißen müsste) feiern wir wegen SANKT MARTIN und nicht wegen SAN(KT)D MANN


=) =) =)

Donnerstag, 7. November 2013

Irgendwie stressig

Nee, das war heute mal gar nicht mein Tag...

Der fing auch schon um 3:40 Uhr an. Durch lautes "Maaaaamaaaaa RAUS!!!" geweckt werden, und das noch um diese Uhrzeit, wenn man dann noch einen 9 Std-Arbeitstag vor sich hat...Brauch ich nicht. Mein Sohnemann schon. Und der ließ sich auch nicht mehr dazu bewegen, noch einmal einzuschlafen...

Dann ging es ab durch den Regen. Den Kurzen weggebracht, weiter durch den Regen, zur Arbeit. Mit dem Fahrrad versteht sich...

In der Gruppe waren die Kinder dann auch irgendwie komisch drauf. R. (3 Jahre) wollte irgendiwe so gar nix. Fing alle 5 Minuten an zu weinen, bis er sich dann hineinsteigerte. Natürlich war ich in DEM Augenblick alleine mit den Kids. In DEM Augenblick, als er mir den ganzen Fussboden vollkotzte... Aufgewischt, desinfiziert, nebenbei beruhigt...

Kind R. wurde dann abgeholt, es blieb ruhig. Bis T. (ebenfalls drei Jahre) kam. Der konnte auch so toll weinen. Und irgendwie konnten das auch noch 5 weitere Kinder. Das zog sich dann den Tag so hin...

Achja: Seit 2 Stunden bin ich zuhause. Das eigene Kind ist trotzig wie nie zuvor, natürlich auch müdigkeitsbedingt. Nun muss ich hier noch zusehen, dass unser Sohnemann nicht denkt, er wäre hier der König...

Irgendwie stressig...

Mittwoch, 6. November 2013

Wie hab ich das vermisst

Heute war Laternenbasteln im Kiga angesagt. Ich muss ehrlich sagen: DAS habe ich total vermisst. Ich war echt gespannt. Da ich ja erst wenige Tage in der Einrichtung bin, sind mir die meisten Eltern ja doch sehr unbekannt... Ob sie mich wohl auch als Erzieherin so akzeptieren würden???

Ich muss sagen: Es war spitze!!! Ich saß an einem Dreiertisch. Die Mütter (eine kannte ich schon aus dem orivaten Bereich) bezogen mich in ihre Gespräche ein, forderten meine Hilfe an und es gab auch Kekse für mich (gg)...

Die Laternen wurden auch richtig schön. Die Kinder und Eltern hatten gute Laune und ich hatte schon eine halbe Stunde früher frei. Kann bitte jeder Arbeitstag so sein???

Dienstag, 5. November 2013

Tag 2

Sorry, gestern konnte ich einfach nicht bloggen. War einfach zu müde. Das erste Mal nach zwei Jahren wieder Vollzeit arbeiten. Daneben noch das eigene Kind, Haushalt, kochen, einkaufen und und und. Da muss auch ich mich erstmal dran gewöhnen...
Aber:
Der neue Job macht mir Spass!!! 24 Kinder in der Gruppe, das Jüngste grade 3 Jahre alt geworden. Einige Pampers-Träger dabei, mehrere nicht-deutschsprachige Kinder.
Und schon wieder aber:
Die Gruppe ist der Hammer. Jedes Kind spielt mit den anderen Kindern. Die Kinder können sich allesamt benehmen, kennen Regeln und befolgen diese. Keine Schreierei, kein Herumgerenne, kaum Streit. So ganz anders als in der Schule. Ich muss wirklich sagen: Das tut gut. Die Kinder akzeptieren mich zum Größten Teil als Betreuungsperson, vor allem die Jüngeren brauchen natürlich noch etwas Zeit.

Heute dann erste lustige Dialog... Ein dreijähriger wird von seinem Onkel (mit Namen Dino) abgeholt...Das erzählt er dann beim Mittagessen:

"Gleich kommt der Dino. Der holt mich ab!"

Ein anderer Dreijäriger, ganz empört:

"Nein, die Dinos sind schon gestorben. Die können dich doch nicht abholen!"

"Nein, der Dino ist nicht tot!!!


Mittwoch, 30. Oktober 2013

Huhu!!!

Ja, ich lebe noch. Aber im Moment passiert hier recht wenig, daher auch nix nennenswertes zu bloggen...Doch:

Ich werde ab Montag wieder arbeiten. In einem Kindergarten, Vollzeit. Was genau das für eine Stelle ist oder auch die Arbeitszeiten weiß ich ehrlich gesagt nicht. War alles seeeehr spontan. Ich freue mich einfach total über die Zusage und natürlich darüber, dass es ab Montag wieder jede Menge Blogstoff geben wird...

LG Eure Erzieherin, die bald wieder im Chaos herrscht =)

Dienstag, 22. Oktober 2013

Neulich beim Arbeitsamt...

Heute bekam ich folgenden Dialog zwischen einer "Kundin" und der Sachbearbeiterin mit:

Sie wollen sich also arbeitslos melden?

Ja...

Ich sehe, sie haben Kinder. Wie alt sind die denn jetzt?

Der Große ist 5 und der kleine grade zwei geworden. Daher ist ja auch jetzt meine Elternzeit beendet.

Okay. Eine Betreuung für die Kinder haben Sie aber?

Der Große geht in den Kindergarten, der Kleine ist bei mir zuhause...

Hmm, das ist schlecht. Sie brauchen ja eine Betreuung, damit Sie für den Arbeitsmarkt bereitstehen.

Aber ich WILL doch gar NICHT arbeiten???!!!

Dann sind Sie bei uns falsch. Wir können Sie gerne als arbeitslos registrieren, aber Sie  erhalten kein Arbeitslosengeld, da Sie dem Arbeitsmarkt nicht 15 Stunden mindestens pro Woche zur Verfügung stehen!

BITTE WAS???

Arbeitslosengeld erhält derjenige, der dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. 

Soll das etwa bedeuten, ich müsste wieder Bewerbungen schreiben und zu Bewerbungsgesprächen gehen? Da hab ich nämlich gar keine Lust drauf. Ne, ich bleibe zuhause und Sie zahlen mir bitte schön meinen Anspruch auf mein Geld aus.

Sie haben keinen Anspruch darauf, wenn Sie gar nicht arbeiten wollen. Für solche Fälle könnten Sie das Betruungsgeld in Anspruch nehmen.

Pffff. Da muss man arbeiten, um Geld zu kriegen, wo sind wir denn hier??? (sprachs und verließ das Amt)